adonnaM.mp3
Über die Ausstellung
Der Katalog zur Ausstellung
Eine MP3-Chronologie
Fotos der Ausstellung
Fotos der Designarbeiten
Kommerzielle Musikportale vs. MP3-Tauschbörsen
Technik & Schaltpläne
MP3-Player
Die Designarbeiten
I love you
origami digital - Demos without Restrictions
SMS museum guide
digitalcraft STUDIO

"adonnaM.mp3" - Fotos der Ausstellung

Kommerzielle Musikportale vs. MP3-Tauschbörsen

Derzeit konkurrieren zwei einander konträr gegenüberstehende Entwürfe des Audiofilesharings über das Internet. Während die Unterhaltungsindustrie versucht, kommerzielle Musikportale zu etablieren, existieren paralell hierzu zunehmend dezentraler organisierte MP3-Musiktauschbörsen, die direkt und jenseits finanzieller Interessen von den Benutzern getragen werden. Hintergrund dessen ist die nach wie vor unsichere Rechtslage beim Thema Filesharing.



Pay per Listen
Angesichts der zahlreichen kostenlosen Musiktauschbörsen stoßen die Versuche der Unterhaltungsindustrie, mittels kommerzieller Musikportale einen rechtlich abgesicherten Filesharing-Markt im Web zu etablieren, noch auf wenig Akzeptanz. Mit weblisten, hotvision, popfile, emusic und liquid stellte digitalcraft fünf dieser kostenpflichtigen Portale vor.







Filesharing und Urheberrecht
Weit verbreitet ist die Ansicht, die Filesharing sei urheberrechtlich verboten. Aber: Die Rechtslage ist hier aus vielfältigen Gründen überaus unsicher. So stammt das deutsche Urheberrechtsgesetz (UrhG) noch aus dem Jahre 1965. Begriffe wie Internet oder Filesharing sucht man folglich vergebens. Seit Anfang August 2002 liegt ein Gesetzesentwurf zur Novellierung vor. Dieser ist derzeit Gegenstand harscher Kritik und kontroverser Diskussion.







Filesharing und Distributionswege
Wie gelangt Musik von ihrem Produzent zu ihrem Hörer? Kaum zu überschätzen sind die Veränderungen, die Audio-Filesharing für die Verteilungswege von Songs nach sich zieht. Kannte man zuvor das weitgehend einheitliche Modell "Produzent-Label-Plattenladen-Konsument" ist der in Peer-to-Peer Netzwerke integrierte User gleichzeitig Konsument wie neues Distributionsrelais.







Download and Listen
MP3-Musiktauschbörsen bieten oft den schnellsten Weg zum Lieblingsstück. Suchen, Herunterladen und Anhören - meist ein Vorgang von einer knappen Minute. In "adonnaM.mp3" zeigte digitalcraft vier ausgewählte MP3-Börsen: WinMx, eMule, LimeWire (auf Gnutella-Protokollbasis) und KaZaa lite (Fasttrack-Netzwerk).







Save your international Popstar
Während sich Millionen von Usern ihre Lieblingsmusik umsonst über das Internet besorgen, beklagt die Unterhaltungsindustrie einen massiven Umsatzrückgang. Dieser Spot der Firma Universal warnt die User vor rechtlichen und kulturellen Folgen des freien Downloads von Soundfiles.